Hof­tie­re 2017-12-01T16:16:10+00:00

ALLES ZUM WOHL DER TIE­RE

Alles zum Wohl der Tie­re

Grund­sätz­lich lege ich gro­ßen Wert dar­auf, dass unse­re Tie­re ein fried­li­ches, stress­frei­es Leben füh­ren kön­nen. Ihr Gesund­heits­zu­stand wird regel­mä­ßig allen Vor­schrif­ten ent­spre­chend tier­ärzt­lich über­wacht. Unse­re Mut­ter­kü­he brin­gen ihre Käl­ber vor­zugs­wei­se im Früh­jahr auf der Wei­de zur Welt. Nach dem Abstil­len frisst der Nach­wuchs das um die­se Jah­res­zeit frisch sprie­ßen­de, eiweiß­hal­ti­ge  Wei­de­gras.

Alles, was bei uns ver­füt­tert wird, stammt aus­schließ­lich aus eige­nem Anbau!

Wir ver­wen­den grund­sätz­lich kei­ne Medi­ka­men­te oder Hor­mo­ne, um das Wachs­tum und die Gewichts­zu­nah­me zu beschleu­ni­gen. Außer­dem betrei­ben wir, wovon sich jeder über­zeu­gen kann, das Gegen­teil von Mas­sen­tier­hal­tung.

Lei­der bleibt es uns nicht erspart, Tie­re ab einem gewis­sen Alter zum Schlach­ten zu brin­gen. Auch hier sor­gen wir für einen mög­lichst stress­frei­en Ein­zel­trans­port zum nahe­ge­le­ge­nen Schlacht­hof.

Stolz sind wir auf unse­ren klei­nen Bestand unga­ri­scher Woll­schwei­ne

Die­se lie­fern ein beson­ders schmack­haf­tes, mit Fett mar­mo­rier­tes Fleisch. Weil die Ver­brau­cher heu­te aus­schließ­lich mage­res Schwei­ne­fleisch bevor­zu­gen, ist die Ras­se der unga­ri­schen Man­ga­li­za- bzw. Woll­schwei­ne vom Aus­ster­ben bedroht. Es besteht der Plan, in Kür­ze noch einen wei­te­ren Schwei­ne­stall zu bau­en, der den neu­es­ten Erkennt­nis­sen zu art­ge­rech­ter Schwei­ne­zucht ent­spricht. Auch bei die­sem Pro­jekt ist es mein Ziel, ein Mus­ter­bei­spiel für einen moder­nen, geräu­mi­gen, mit Aus­lauf und Suh­le ver­se­he­nen Schwei­ne­stall zu schaf­fen.

MEHR ÜBER UNSE­RE UNGA­RI­SCHEN WOLL­SCHWEI­NE

Der Eich­hof beher­bergt aktu­ell…

0
RIN­DER
0
HÜH­NER
0
ZIE­GEN & SCHA­FE
0
GÄN­SE & ENTEN
0
ESEL
0
SCHWEI­NE

Stand: 11.10.2017

Die Eich­hof-Tie­re im Detail

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu unse­ren ande­ren Hof­tie­ren fol­gen…

Besu­chen Sie uns auf dem Eich­hof

Bei uns gibt es immer etwas zu erle­ben.