Unse­re unga­ri­schen Woll­schwei­ne 2017-11-30T12:20:30+00:00

Project Description

UNSE­RE UNGA­RI­SCHEN WOLL­SCHWEI­NE

Die unga­ri­schen Woll­schwei­ne auf dem Eich­hof

Weil die Ver­brau­cher heu­te aus­schließ­lich mage­res Schwei­ne­fleisch bevor­zu­gen, ist die Ras­se der unga­ri­schen Man­ga­li­za- bzw. Woll­schwei­ne vom Aus­ster­ben bedroht.

Der Plan ist…

… in Kür­ze noch einen wei­te­ren Schwei­ne­stall zu bau­en, der den neu­es­ten Erkennt­nis­sen zu art­ge­rech­ter Schwei­ne­zucht ent­spricht. Auch bei die­sem Pro­jekt ist es mein Ziel, ein Mus­ter­bei­spiel für einen moder­nen, geräu­mi­gen, mit Aus­lauf und Suh­le ver­se­he­nen Schwei­ne­stall zu schaf­fen.

Erhal­tung

Um das vom Aus­ster­ben bedroh­te Woll­schwein zu erhal­ten, wur­den in ganz Euro­pa ver­schie­de­ne Pro­jek­te gestar­tet. In Deutsch­land sorgt die Initia­ti­ve “Nutz­tier-Arche” dafür, dass die alten Nutz­tier­ras­sen erhal­ten blei­ben. In Öster­reich för­dert die “Inter­es­sens­ge­mein­schaft der Woll­schwein­züch­ter Öster­reichs” den Erhalt der Woll­schwei­ne. In der Schweiz führt die “Schwei­ze­ri­schen Ver­ei­ni­gung für die Woll­schwein­zucht (SVWS)” das Zucht­buch.

Quel­le Wiki­pe­dia

Wei­te­re Tie­re auf dem Eich­hof